image_pdfimage_print

Freitagnacht-Kryptos: Kreuzfische, historisch betrachtet

Lesedauer: etwa 3 Minuten Pontoppidan schreib 1754 (Versuch einer Natürlichen Historie von Norwegen, S. 407–408) über historische Vorläufer des Kreuzfisches (= Seestern, ein alternativer Name für den Krabben oder Kraken)     „Dem seyn nun wie es wolle, so bleibt es doch eine Wahrheit, daß gewisse

Freitagnacht-Kryptos: Die Federn des Inka

Der Aplomadofalke (Falco femoralis)

Lesedauer: etwa 3 Minuten Ein seltsamer Vogel lieferte zwei Schwungfedern auf dem Kopfschmuck des Inka. Einer der letzten Angehörigen der Inka-Dynastie berichtete in seinen Aufzeichnungen über die Chronik des südamerikanischen Kaiserreichs die folgende, kuriose Geschichte:     Zur Herkunft der Federn „Diese Federn sind teils schwarz,

Freitagnacht-Kryptos: Kreaturen der Holzfäller: Der Columbia-River Sand-Squink

Lesedauer: etwa 3 Minuten Der Columbia-River Sand-Squink   Anguillamvorax coruscens   Der Columbia-River Sand-Squink ist nur von begrenzter Verbreitung, aber mit ungewöhnlichsten Eigenschaften. Bisher haben nur Goldsucher, Jäger und Schafhirte in den abgelegenen Bergen Washingtons von ihm berichtet. Er scheint nach den Linien eines Kojoten gebaut,

Freitagnacht-Kryptos: Asterix als Kryptozoologe

Lesedauer: etwa 3 Minuten Am 21. Oktober 2021 ist der neue Asterix-Band in Deutschland erschienen. Wie viele andere kaufe ich die neuen Hefte noch regelmäßig, nehme sie zur Kenntnis und stelle sie dann ins Regal. Die Begeisterung, die ich – vor nunmehr 45 Jahren – als

Freitagnacht-Kryptos: die Marmäle, eine Art Seejungfrau

Lesedauer: etwa 3 Minuten Es gibt mehrere Spezies von Meerfrauen – eine davon ist die Marmäle, die der norwegische Bischof Erik Pontoppidan 1754 in seinem Monumentalwerk „Versuch einer Natürlichen Historie von Norwegen“ (S. 367–368) wie folgt beschreibt: Die Marmäle ist den Fischern wohl bekannt Das zuvor