image_pdfimage_print

Mönchsgeier in Deutschland – Riesige Vögel out-of-place?

Mönchsgeier sitzt vor einer Ziegelwand

Lesedauer: etwa 9 Minuten Als im letzten Jahr die Mönchsgeierdame Brinzola von Spanien durch halb Europa bis nach Norwegen zog, erregte sie die Aufmerksamkeit der Medien. Kein Wunder, ist doch der schwarze Geier der zweitgrößte Greifvogel, der natürlich und rezent in Europa vorkommt. Nur der Bartgeier

Wusste schon Shakespeare davon? – Die Nessie vom Gardasee

Fake-Nessie im Gardasee

Lesedauer: etwa 10 Minuten Er ist der Deutschen liebster Badesee, das Mekka der Surfer, für Kulturreisende der Ort, an dem Goethe zum ersten Mal italienischen Boden betrat: der Lago di Garda, der Gardasee. Weiße, breite Strände, hohe Klippen, blaues Wasser und Palmen – eigentlich ist der

Schwertfische in Nord- und Ostsee

Schwertfisch

Lesedauer: etwa 6 Minuten Die Kryptozoologie befasst sich nicht nur mit bislang unentdeckten oder als ausgestorben geltenden Tieren, sondern auch mit Tieren, die in Lebensräumen auftauchen, in denen sie eigentlich kein natürliches Vorkommen haben (out-of-place). Landtieren sind hierbei durch Gewässer oder Gebirge oft unüberwindliche Grenzen bei

Aussie Big Cats? Was ist dran am Fußabdruck?

Blue Mountains

Lesedauer: etwa 8 Minuten Am 29. Februar 2020 ging die Meldung zunächst durch die lokalen Medien: In den Blue Mountains in New South Wales, Australien hat eine Gruppe kryptozoologisch Interessierter eine Spur gefunden, die sie als Spur einer Großkatze interpretieren. Die Sozialen Medien sprangen natürlich sofort

Mysteriöse Kreatur in Wales gefunden

Füße als Größenvergleich

Lesedauer: etwa 10 Minuten   Die britischen Boulevardzeitung SUN war die erste Zeitung, die diese Meldung weltweit bekannt machte. In Wales, wurde ein etwa 75 cm langes Tier gefunden, das zunächst niemand zuordnen konnte. Aufgrund seiner Fremdartigkeit weckte es die Besorgnis einiger Zeugen. Gefunden wurde das

Ein “Out of Place”-Fall in Spanien? – die Blauelster

zeternde Blauelster

Lesedauer: etwa 8 Minuten     Kurz vor dem Sonnenuntergang vernimmt man in den Olivenhainen Andalusiens ihre kehligen Rufe. In Gruppen ziehen sie mit ihren langen Schwanzfedern knapp über die Baumwipfel hinweg und verkünden das Ende des Tages. Zeit für den Vogelinteressierten, zusammenzupacken und den Heimweg