DVDs: Dokumentationen

Lesedauer: etwa 4 Minuten
image_pdfimage_print

Ja, tatsächlich, es gibt gut gemachte Dokumentationen über Kryptide und andere interessante Tiere. Als kryptozoologisch-Interessierter ist man nicht auf schnell produzierte amerikanische Machwerke angewiesen – aber man kann sie trotzdem gucken.


Walking with: Die Referenz, was Dokus angeht

Schon einige Jahre alt, aber in vielerlei Hinsicht einfach das Beste, was es je im Fernsehen gab. Die BBC-„Walking with…“- Dokus:

In Sachen Story und digitaler Bilder eindeutig Nummer 1, mit sehr viel Aufwand und viel Liebe produziert, was man überall sieht. Inhaltlich nicht mehr immer letzter Stand, aber eigentlich ist das egal…


So dicht kommt man Meeresungeheuern selten

Anders als bei den Walking-With-Dokus setzt Monster der Tiefe – Im Reich der Urzeit auf ein anderes Format: Nigel Marven, Zoologe und ohne jede Berührungsängste, reist mit seinem Team auf einer Forschungsyacht durch die Zeit. Wie, ist sein Geheimnis, aber das, was dabei rumkommt, kann sich sehen lassen.

 

Nicht nur der Basilosaurus und der Megalodon lassen das Herz der Kryptozoologen höher schlagen. Inhaltlich ist die Serie nicht immer ganz sicher, aber liebevoll gemacht und mit Elementen einer klassischen Expeditions-Doku. Eine spannende Pseudo-Doku, die man sich immer wieder anschaut.


Die Suche nach dem Sasquatch

Warum Sasquatch Odyssey: The Hunt for Bigfoot by Rene Dahinden umstritten ist, merkt man sehr schnell. Gerade für „offene“, kryptozoologisch interessierte Menschen ist die DVD ein Muss, alle anderen können sich über die Funde und Ausführungen die Köpfe heiß reden. Teilnehmer Rene Dahinden ist einer der bekanntesten „Bigfoot-Forscher“ Amerikas. Ohne Leute wie ihn gäbe es solche Dokus nicht.

 

Leider ist das 20 Jahre alte Schätzchen nicht immer leicht zu bekommen.


Im Garten der Riesenkraken

Die Doku Im Reich der Riesenkraken entführt den Zuschauer tatsächlich genau dorthin: in den Pazifik vor British Columbia. Doch die Filmemacher zeigen ein ganz anderes Bild der gewaltigen Okotopusse, als man erwartet: ruhig, alles andere als aggressiv und sehr clever schwimmen sie mit acht Beinen durchs Leben.

 

Wo wären sie heute, hätte die Natur sie nicht mit einem grausamen Makel ausgestattet?


Kryptozoologie – weltweit

Wildlife trifft Mythos ist eine 13-teilige Serie über Tiere, die in Mythen, Märchen und Legenden verschiedenster Kulturen und Völker – von den Inuit bis zu den Aborigines – eine bedeutende Rolle spielen. Diese Fabeltiere sind aber nicht ausschließlich Phantasiewesen, sondern haben ein wirklich existierendes Tier zur Vorlage. Im Zentrum jeder Folge stehen deshalb hochwertige Natur- und Tieraufnahmen in Verbindung mit Geschichten, die von Menschen aller Kontinente erzählt und durch moderne Animation oder von Schauspielern nachgespielt, einen Einblick in die Beziehung dieser Völker zu ihren Tieren geben. Die aufwendige Vertonung mit Originalgeräuschen garantiert ein aufregendes Klangerlebnis. Diese Serie wurde von renommierten Wildlife-Kameraleuten gedreht und von Wissenschaftlern und Experten betreut. (das sagt Amazon dazu)