Freitagnacht-Kryptos: Die Riesenschlange von Böhmen

Lesedauer: etwa 3 Minuten
image_pdfimage_print

Nicht jedes ungewöhnliche oder große Reptil, das in unsren Breiten gesehen wird, ist automatisch ein Kryptid (das trifft wohl auch auf einige Tatzelwurm-Sichtungen zu). Das zeigt der folgende Pressebericht recht schön. Und er belegt noch etwas: Gemeinhin spürt man entlaufene exotische Tiere recht schnell wieder auf.

 

Historische Schlangenbeschwörerin mit Riesenschlange
Historische Aufnahme einer Schlangenbeschwörerin aus dem 19. oder frühen 20. Jahrhundert mit einer kleinen und einer Riesenschlange

 

Eine Riesenschlange ist in Karbitz in Böhmen in der Nacht vom Sonntag zum Montag aus der Menagerie des Herrn Kuldsky entschlüpft. Panischer Schrecken ergriff die gesammten Bewohner von Karbitz, als sie unheilschwangere Flucht des gefürchteten Reptils durch Trommelschlag verkündet wurde. Wie nun die „Elbe-Zeitung“ schreibt, träumte mittlerweile das Ungethüm in einem Misthaufen in der Nähe der Thierbude von den wonnigheißen Triften der Heimath, denn das Klima vor Karbitz war ihm trotz Wonnemonat zu weiteren Raubzügen doch zu kühl. In der Nacht noch wurde die Schlange in ihre enge Behausung gesperrt und zu dreimonatlichem Fasten verurtheilt.

 

 

Riesenschlange Anaconda im Wasser
Eine 3 m lange Anaconda ist eine gewaltige Schlange

 

Entnommen habe ich den Bericht der Morgen-Ausgabe der „Berliner Börsen-Zeitung“ vom Donnerstag, den 29. Mai 1879 (Seite 9), die darin beschriebenen Ereignisse haben sich also am 25. und 26. Mai 1869 abgespielt.

 

Anzeige

Die Riesenschlange Sansibar

Eine unheimlich gefräßige Riesenschlange kann ihren Hunger nicht stillen. Wer ihr in die Quere kommt, verschwindet in ihrem weit geöffneten Maul. Zuerst Maus und Frosch, später Stachelschwein und Affe, am Ende Büffel und Elefant.
Ungeheuer aufgebläht liegt sie nun in der Sonne und kann sich kaum noch rühren. In ihrem Inneren nimmt das »Geschubse und Gekrauche« dagegen immer mehr zu. Es bereitet ihr so große Übelkeit. So spuckt sie urplötzlich all ihre Opfer wieder aus. Die kleinen und großen Tiere, zehn an der Zahl, freuen sich über ihre Befreiung. Aber die Schlange ist hungriger denn je.

In ihrer Gier macht sie sich über den eigenen Schwanz her und frisst sich so selber auf.

 

Die Riesenschlange Sansibar ist von Eric Carle, der auch den Welterfolg „Die kleine Raupe Nimmersatt“ geschrieben und illustriert hat. Auch dieses Buch ist für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren geeignet. Es hat 24 kindgerecht illustrierte Seiten. Der Klassiker ist bereits 1999 beim Gerstenberg-Verlag erschienen.

 

Mit dem Kauf über den Link unterstützt ihr den Betrieb dieser Website.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert