Freitagnacht-Kryptos: Ein natürlicher Kristallschädel

Von: Markus Bühler

 

Im Museum “Welt der Kristalle” in der Nähe von Rottweil sind nicht nur faszinierende Mineralien und Kristalle zu sehen. Abgesehen von interessanten Fossilien findet sich dort auch ein wahrliches kurioses Fundobjekt: ein Widderschädel, der vollständig mit Selenit-Kristallen überwachsen ist. Ein natürlicher Kristallschädel also! Das Exponat stammt aus Queensland, Australien.

Der Widderschädel ist über und über mit einem Rasen von Selenit-Kristallen bedeckt.

Widderschädel, der mit einem Rasen von Selenit-Kristallen bedeckt ist
Der Schädel wurde in Queensland / Australien gefunden.

Bei diesem natürlichen Kristallschädel blickt man von unten in den Gaumen, der Unterkiefer fehlt. Fotos: Markus Bühler

Es handelt sich hier augenscheinlich nicht um einen sehr alten Schädel, denn Schafe wurden erst 1797 von John Macarthur nach Australien eingeführt. Die Kristalle müssen also in nur einigen wenigen Dekaden über den Schädel gewachsen sein.

Literatur:

Private Ausstellung „Welt der Kristalle“ in Dietingen, schwäbische Alb


Dieser Beitrag ist in der Reihe „Freitagnacht-Kryptos“ erschienen und unterliegt dem Urheberrecht des oben genannten Autors. Er ist am 22. Dezember 2016 in Markus Bühlers Bestiarium publiziert worden.

Beiträge, die mit einem Autorennamen gekennzeichnet sind, geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Kontaktanfragen an den Autor bitte durch die Redaktion.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...