Indische Armee: Fußspuren des Yeti entdeckt

Mutmaßliche Yeti-Spuren kreuzen die Spuren indischer Pioniere in einem Schneefeld der Makalu-Region. Foto: Indische Armee
Mutmaßliche Yeti-Spuren kreuzen die Spuren indischer Pioniere in einem Schneefeld der Makalu-Region. Foto: Indische Armee

Die indische Armee hat mit einem Tweet in den Reihen der Kryptozoologen große Aufmerksamkeit erregt:

Übersetzt auf deutsch etwa

Zum ersten Mal hat ein Berg-Pioniereinheit der indischen Armee die mysteriösen Fußspuren des mythischen Tieres „Yeti“, die 32 x 15 inches (81,28 cm x 38,1 cm) messen, in der Nähe des Makalu Base Camps am 9. April 2019 gesichtet. Der kaum greifbare Schneemensch wurde im Makalu-Barun-Nationalpark in der Vergangenheit bereits gesehen. https://twitter.com/adgpi/status/1122911748829270016

–ADG PI – Indische Armee (@adgpi) 29. April 2019

(Übersetzung Verfasser)

 

Internationale Reaktionen

Die internationalen Kryptozoologen reagierten sehr unterschiedlich. Von Begeisterung „Wenn die Armee das schon rausgibt, muss ja was dran sein“ bis Skepsis war jede Abstufung zu finden.

Wir werden hier in den nächsten Tagen eine ausführlichere Hintergrundrecherche veröffentlichen.

 

Yeti-Spuren im Museum

Das Netzwerk für Kryptozoologie stellt im Museum „Tor zur Urzeit“ einen Abguss einer möglichen Yeti-Spur aus Indien aus.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...