Medienmittwoch: 55 Irrtümer über Vögel

Lesedauer: etwa 3 Minuten
image_pdfimage_print

Elstern sind diebisch, Kormorane dezimieren Fischbestände und Schwalben sind Wetterfrösche! Solche und zahlreiche weiteren Irrtümern haben sich in der wechselvollen Beziehung zwischen Mensch und Vogel eingeschlichen. Damit räumt Einhard Bezzel gründlich auf. Der Verfasser ist einer der großen Ornithologen unserer Zeit. Er leuchtet in alle Winkel der vielfältigen Berührungspunkte mit unseren gefiederten Nachbarn. Bezzel wertet akribisch Überlieferungen und Literatur aus und geht schließlich auch auf aktuelle Erkenntnisse der Vogelforschung ein. Hierbei erfahren die Leser nicht nur Verblüffendes und Bemerkenswertes. Sie unternehmen zusammen mit dem Verfasser einen ebenso kurzweiligen wie lehrreichen Streifzug durch die bunte und immer noch geheimnisvolle Welt der Vögel.

Blauelster mit Futter
Blauelster (Foto: Peter Ehret)

Einhard Bezzel hat in rund 70 Jahren alle Facetten der Vogelkunde kennengelernt. Daher gelingt es mit diesem verständlich geschriebenen und äußerst lesenswerten Buch auch „heiße Eisen“ kritisch anzufassen. So kann er neue Sichtweisen eröffnen und Vorurteile abbauen. Hierbei verliert er nie aus den Augen, dass es am Ende immer nur darum gehen kann, die Vielfalt unserer Vogelwelt für kommende Generationen zu retten!

Der Autor Einhard Bezzel

Dr. Einhard Bezzel war 33 Jahre Leiter der Staatlichen Vogelschutzwarte Garmisch-Partenkirchen. Zudem war er von 1971 – 1997 verantwortlicher Redakteur des „Journal für Ornithologie“. Zudem von 1996 – 2007 Chefredakteur von „Der Falke – Journal für Vogelbeobachter“. Seit 1955 ist er Mitglied (seit 2002 Ehrenmitglied) der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft. Dr. Einhard Bezzel ist Autor mehrerer ornithologischer Standardwerke und populärer Natur- und Vogelbücher.

 

Kleine Bergente (Aythya affinis)
Die Kleine Bergente Aythya affinis wird auch Veilchenente genannt

 

Aus einer Rezension

bei Amazon, von „Bücherwurm“. Dr. Christiane Högermann:

 

 

In diesem als „wissenschaftliche Freizeitlektüre“ verfassten Werk werden Vögel aller Lebensräume, auch außereuropäische Arten, aus einem eher unerwarteten Blickwinkel beleuchtet. Genauer gesagt, geht es um das Geraderücken tradierter Unwahrheiten auf der aktuellen wissenschaftlichen Basis, so auch um verblüffende menschliche Vogelattribute, wie z. B. die Partner(un)treue von Vogelarten oder um auf anthropogenen Einflüssen beruhenden Störenfriede der Avifauna (Lichtverschmutzung u. ä.).

 

Dabei reichen die 55 Irrtümer z. T. in einen übergeordneten fachwissenschaftlichen Kontext hinein, beispielsweise da, wo es um die Bedeutung von Naturschutzgebieten als Biodiversitätsreservoir, das biologische Artkonzept, genetische Fitness, Altruismus oder evolutive Aspekte geht. Diese „trockeneren“ Aspekte sind jeweils dort eingestreut, wo sie zur Aufklärung der „Ammenmärchen“ beitragen können und gewinnen damit an Anschaulichkeit.

 

Alles zusammen führt zu einer ausgewogenen Mischung aus wissenschaftlich anspruchsvollen und unterhaltsamen Passagen – ein lesenswertes Buch, in dem jedes Kapitel für sich spricht und man durchaus auch gut nach eigenem Gutdünken ausgewählte Kapitel ansteuern kann.

 

 

Anzeige

Mit falschem Wissen aufräumen

55 Irrtümer über Vögel von Einhard Bezzel ist 2018 im Aula-Verlag erschienen. Die gebundene Ausgabe hat 304 lehrreiche, spannende und teilweise lustige Seiten.

 

Mit dem Kauf über den Link unterstützt ihr den Betrieb dieser Website.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.