Wir suchen Dich!

Lesedauer: etwa 4 Minuten
image_pdfimage_print

Wer wir sind:

Wir, das Netzwerk für Kryptozoologie sind ein lockerer Verband von Menschen, die an Kryptozoologie interessiert sind. Es ist ein offenes Netzwerk ohne offizielle Funktionsträger oder Organe: jeder ist für sich selbst verantwortlich. Aus diesem Netzwerk hat sich eine kleine Gruppe zusammengefunden, die als Redaktion die Webseite betreibt. Derzeit sind wir drei Redakteure: eine Pädagogin, ein Autor mit paläontologischem Hintergrund und ein Biologe. Wir sind ein bunt gewürfeltes Team, das diese Seite von vorne bis hinten organisiert. Die Redaktion sitzt nominell in Leichlingen im Rheinland, wir sind aber über ganz Deutschland verteilt.

 

Wir würden gerne das Arbeitsfeld um diese Webseite erweitern, daher suchen wir jemanden, die / der uns unterstützt.

 

Hast du Lust, dich bei uns einzubringen und zusammen mit uns das Bild der Kryptozoologie im deutschsprachigen Raum mit zu prägen? Dann suchen wir genau dich!

 

Redaktionsmitarbeiterin / Redaktionsmitarbeiter (m/w/d):

Die Redaktionstätigkeit besteht aus Recherche, Texte schreiben, lesen, lektorieren, und ins Backend unserer Plattform einpflegen, Bilder aussuchen, bearbeiten und einpassen, Kontakte mit bestehenden Autoren aufnehmen und pflegen, neue Autoren suchen und einwerben. Dazu kommt das, wozu wir dich gerne hätten: Multimedia in Form von Film und Podcast, Social Media, vor allem bei Instagram und Facebook.

 

Keine Sorge, du musst NICHTS davon können, wir arbeiten dich ein, dass dir die Rübe raucht!

 

 

Wer du bist:

Du hast Interesse daran, IMM (irgendwas mit Medien) zu machen, bist aber an der tatsächlichen Arbeit und nicht an einem hippen Büro, schicken Pausenräumen mit Tischtennisplatte und sündhaft teurer Kaffeemaschine interessiert. Du hast als Fernziel, eine Redaktion zu leiten, vor oder hinter der Kamera zu stehen, Mikrofone rum zu reichen und damit einem Thema deinen Drive zu geben.

Natürlich solltest du „unfallfrei“ Deutsch sprechen und schreiben, englische Texte lesen und verstehen können, beides etwa auf dem Niveau eines Oberstufenschülers.
Du solltest die grundlegenden Funktionen Textverarbeitungsprogramm kennen, schon einmal im Internet gewesen sein und ein gewisses ästhetisches Empfinden haben.
Neugier und Skepsis gehören zu dir und auch die Hartnäckigkeit, an einer Sache „dran“ zu bleiben, wenn irgendwas nicht stimmt.

Unbedingt wichtig sind Zuverlässigkeit, da unsere Leser regelmäßige Dienste erwarten. Hierzu gehört eine gewisse Termintreue und die Fähigkeit, rechtzeitig um Hilfe zu bitten.

 

Wenn du dann auch noch Spaß an der Redaktionsarbeit und im virtuellen Team hast, du dich von uns und unseren Autoren in die Tiefen (und Höhen) der Kryptozoologie entführen lassen möchtest, brauchst du nur zwischen vier und zehn Wochenstunden frei einteilbarer Zeit…

 

Was wir dir bieten:

Wir arbeiten dich ausgiebig ein, vermutlich hauptsächlich mit Skype oder Zoom, Telefon und Mail, Dabei steigen die Anforderungen mit der Routine, so dass es nie langweilig wird. Du wirst direkt dabei direkt an unserem Portal arbeiten, aber auch an einer weiteren, nicht öffentlichen Webseite experimentieren können.

Unter Anleitung der Redakteure lernst du eigene Texte recherchieren und schreiben, lektorieren, illustrieren und setzen.

Nach einer ausgiebigen, zeitlich flexiblen Einarbeitung über Videokonferenzen und Einzelkontakte kannst du unter der (hoffentlich immer kleiner werdenden) Anleitung des Chefredakteurs für diese Webseite texten, eigene Texte und die anderer Autoren lektorieren, setzen, illustrieren und veröffentlichen.

 

Wenn es zu dir passt, kannst du auch unsere Autorenkontakte pflegen und neue Autoren einwerben, in den sozialen Medien mit den Lesern diskutieren.

 

Neben der Arbeit am Computer geht es auch gelegentlich „raus“: Wenn du möchtest, bist du als Redaktionsmitglied auf unterschiedlichsten Veranstaltungen dabei. Wir schicken dich auf Recherche in Museen, Zoos, zu Interviews mit „Sachverständigen“ oder Zeugen.

 

Was wir dir noch bieten können:

Wenn du Schüler/Schülerin bist oder studierst, helfen wir dir gerne bei deinen Arbeiten, knüpfen Kontakte und machen viele Dinge möglich, die sonst kaum erreichbar erschienen. Für nahezu jedes Studienfach ist eine mehrjährige praktische Erfahrung in der Wissenschaftskommunikation sehr sinnvoll.

Aktuell können wir die Anforderungen an ein Volontariat für angehende Journalisten nicht erfüllen, wie das in einem oder zwei Jahren aussieht, steht auf einem anderen Blatt.

 

Wenn wir dich jetzt nicht abgeschreckt haben, melde dich doch bei uns unter: Redaktion@netzwerk-kryptozoologie.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.