Romane und Lesebücher

Lesedauer: etwa 5 Minuten
image_pdfimage_print

Hier haben wir für euch Romane und Lesebücher mit kryptozoologischen Themen gesammelt. Diese Bücher lesen sich gut, sind als spannende Unterhaltung gedacht, sei es abends im Bett, im Bus oder Zug auf dem Weg zur Arbeit oder statt Fernsehen – zuhause und im Urlaub.


Der Traum eines jeden Schülers: Urlaub bei den Dinosauriern – eigentlich

Der Roman Die weißen Steine: Neue Alte Welt stammt aus der Feder von Markus Kretschmer. In seinem Debütroman beschreibt er eine Reise in die Kreidezeit – die natürlich nicht ohne T. rex und sine Zeitgenossen auskommt.

Ein greller Lichtblitz setzt der Klassenfahrt der 10b ein jähes Ende. Aus voller Fahrt rast ihr Bus gegen einen Baum. Der Busfahrer stirbt bei dem Aufprall, die beiden Lehrer werden schwer verletzt. Doch das Merkwürdigste: Die Landschaft hat sich verändert. Tropische Pflanzen, exotische Vögel und die sommerliche Wärme lassen keinen Zweifel, dass sich die Klasse nicht mehr in Deutschland befindet.

Leon, Heinrich und Wasi ergreifen die Initiative und machen sich auf die Suche nach Hilfe. Doch als sie zum Bus zurückkehren, bietet sich ihnen ein Bild des Schreckens: Riesige Fußabdrücke bedecken den Boden, der Bus ist völlig verwüstet und von ihren Mitschülern fehlt jede Spur.

 

Anders, als bei anderen Büchern des Genres ist nicht damit zu rechnen, dass es zu grausam wird – schließlich handelt es sich um ein Jugendbuch.

 


Der Fisch, ein Ökothriller vor der Haustür

NfK-Autor Ulrich Magin liefert mit Der Fisch: Thriller einen Ökothriller der Extraklasse ab, der nicht „irgendwo“, sondern mitten in Europa stattfindet:

 

Taucher verschwinden spurlos, eine Fähre sinkt unter mysteriösen Umständen. Carl Ghuimin, der am Bodensee forscht, entdeckt auf dem Echolot etwas, das er für einen riesigen Fisch hält. Als er seine Entdeckung veröffentlichen will, stellt man ihn kalt. Mit einer Journalistin ermittelt er im Geheimen weiter. Anscheinend treibt im Bodensee ein Seeungeheuer sein Unwesen. Doch wo kommt es her? Und was hat es vor?
Als Carl die Wahrheit erkennt, ist es fast zu spät, um die Katastrophe noch abzuwenden.

 

Wir empfehlen auch das Hörbuch, zumal das gedruckte Buch nur noch antiquarisch zu bekommen ist.


Nervöse Fische: Ein Krypto-Krimi im skurrilen Rahmen – Ein Buch für eine Nacht (oder zwei)

Der Roman „Nervöse Fische: Kriminalroman“ beginnt zunächst als normaler Kriminalroman, schließlich geht es um einen Toten im Pool auf dem Dach eines Hochhauses mitten in Wien. Die „Mordwaffe“ ist bereits reine Kryptozoologie – denn das Opfer weißt großflächige Haibisse auf.
So skurril, wie der Roman beginnt, so geht es auch weiter. Wäre da nicht Chefinspektor Lukastik, dessen vita ähnlich skurril ist, käme nie Licht ins Dunkel. Doch der Wittgensteinianer kann mit meisterhafter Beobachtungsgabe die kleinsten Details entdecken und kombinieren.Für Liebhaber des Unerwarteten und Versponnenen, fast ein Kammerspiel mit kryptozoologischem Hintergrund, bei dem sich der Autor gerne im Philosophieren verliert. Ein Buch, das man frühestens bei Sonnenaufgang weglegt.

Reptilia: für den Urlaub, zum Träumen und Staunen

Völlig anders ist das Setting bei Reptilia. Als der junge Genforscher David Astbury gebeten wird, an einer Expedition in den Kongo teilzunehmen, ahnt er nicht, dass er in das Abenteuer seines Lebens gerät. Ausgerüstet mit modernster Technik, reist ein Forscherteam zu einem sagenumwobenen See mitten im Dschungel, um dort ein Wesen zu bezwingen, das unbesiegbar scheint. Doch als Preis winkt der Schlüssel zur Unsterblichkeit – und etwas, das sich am Ende als deutlich wertvoller herausstellt.

Eindeutig ein Buch für den Urlaub, für lange Wochenende – oder für die Isolation in Zeiten der Corona. Nach einem etwas ausführlichen Beginn baut der Autor wundervolle Bilder im Kopf des Lesers, bei denen die Mystik und auch ein Hauch Esotherik nicht zu spät kommen: Ein wundersamer Kontakt mit Mokele Mbembe, eine spannende Entwicklung der Hauptperson und immer wieder Überraschungen.