image_pdfimage_print

Medienmittwoch: Pfälzer Entdecker und Pioniere, vom Luftschiff zum Molchmenschen

Lesedauer: etwa 3 Minuten Die Pfälzer in der Welt Ulrich Magin führt uns ein in die kosmopolitische Vergangenheit seines Heimatlandes. Grosse Pfälzer nahmen an so manchen Abenteuern der Menschheit in der Weltgeschichte teil. Darunter ein Begleiter von James Cook in der Südsee, bei der auch zahlreiche

Granadas Panther fotografiert?

Lesedauer: etwa 9 Minuten   „Auf jeden Fall ein Panther“ „Es ist auf jeden Fall klar, dass es sich um einen Panther handelt“, so der Bürgermeister des granadinischen Dorfs Ventas de Huelma – hier wurde seit letzten Freitag von Panthersichtungen berichtet (Granada Hoy vom 15. September

Eilmeldung: Panther in Granada

Schwarzer Panther im Rajiv Ghandi Nationalpark

Lesedauer: etwa 2 Minuten Vergangenen Freitag, am 11.September, wollen die Bewohner der Kleinstadt Ventas de Huelma einen Panther beobachtetet haben. Das Tier habe sich in der Nähe des Rathauses und bei der Stadtburg gezeigt. Manche Beobachter wollen den Panther auch mit dem Fernglas beobachtet haben (El

„Sicher ist nur sein Tod“. Ein Nachruf auf den letzten Beutelwolf

Lesedauer: etwa 19 Minuten Die lückenhafte Geschichte der letzten lückenlosen Präsenz des Beutelwolfs Benjamin.   Gestern, vor 84 Jahren, ist in Hobart der letzte Beutelwolf in Gefangenschaft verstorben. Er war gleichzeitig der letzte greifbare Vertreter seiner Spezies. Die Weltgemeinschaft kennt ihn heute unter dem Namen Benjamin.

Ein Botschafter der Eiszeit? – die (r)evolutionäre Rolle des Canis lupus hodophilax in der wölfischen Abstammungslehre

Lesedauer: etwa 12 Minuten ニホンオオカミ Teil 2 des Beitrages erschien am 30.07.2020 Auf der zentralen Insel Japans lebte dereinst eine geheimnisvolle Kreatur, die sich ihren Platz in der lokalen Mythologie sicherte, – und wie ihre Vettern auf dem Festland auch – innerhalb der heimischen Tierwelt einen

Canis (lupus) hodophilax – Japans Wächter, der nicht gehen will

Lesedauer: etwa 14 Minuten In Einheit mit der Natur „Ich gehe, mit dem Wolf, der nicht mehr ist“ Inschrift an einem Denkmal für den Shamanu   Teil 1 des Beitrages erschien am 23.07.2020   Verlassen schlängelt sich die der warme Asphalt durch die hügelige Landschaft. Reisfelder