Medium der Woche: „Faktoren des Aussterbens“

Lesedauer: etwa 4 Minuten Im Rahmen der Sonderausstellung „Tot wie ein Dodo“ im Naturmuseum Dortmund gibt es an diesem   Donnerstag, 1. September 2022, um 19:00 Uhr   einen auch für kryptozoologisch Interessierte spannenden Vortrag zum Thema   „Faktoren des Aussterbens“   „Ausgerottet durch den Menschen“

Presseschau 16, mit Walen, Walrossen, großen und sehr großen Haien

Lesedauer: etwa 16 Minuten Liebe Leserinnen und Leser,   die Hitzewelle hält zumindest bei uns im Westen an, in anderen Teilen Deutschlands soll es anders sein. Zwischenzeitlich häufen sich die Krisen. Der Krieg in der Ukraine macht eine lange verschleppte Energiekrise deutlich, die unsere Regierungen seit

Sonderausstellung „Dinosaurier!“ in Berlin

Lesedauer: etwa 5 Minuten Gute Nachrichten für alle T.rex Fans: Ab dem 23. August ist Tristan Otto zurück. Und er hat noch Freunde mitgebracht. Gemeinsam sind sie in der neuen Sonderausstellung „Dinosaurier!“ erstmals in Berlin zu sehen. T. rex zurück in Berlin Tyrannosaurus rex Tristan Otto

Freitagnacht-Kryptos: Kampf gegen ein Seeungeheuer

Lesedauer: etwa 4 Minuten Der Meriden Daily Republikaner berichtet am  4. August 1891 „Kampf gegen ein Seeungeheuer.“ Ein Greenport-Kapitän erzählt eine seltsame Geschichte einer kürzlichen Erfahrung. Kapitän Edward Reeve hat den Auftrag, jede Nacht das Leuchtfeuer auf dem Wellenbrecher anzuzünden, sagt ein Greenport-Korrespondent der New York World.

Presseschau 14/22, mit zündelnden Vögeln, vielen Tigern und einem toten Papagei

Lesedauer: etwa 15 Minuten Einen wunderschönen Sonntag wünschen wir euch, liebe Leserinnen und Leser,   es ist Sommer, auch dieses Jahr purzeln wieder die Hitzerekorde. Ich werde ebenfalls ein paar Tage  „die Sommerfrische“ genießen, daher fällt die nächste Presseschau am 14. August leider aus.   Eine

Special: Der Somerton-Man identifiziert

Lesedauer: etwa 39 Minuten Ein unbekannter Toter, der unter dem Namen „Somerton-Man“ in die Literatur eingegangen ist, gehört zu Australiens rätselhaftesten Kriminalfällen. Der auch als „Tamam Shud-Fall“ bekannte Vorgang ist weltweit in die Kriminalliteratur eingegangen und sorgte auch 70 Jahre nach dem Fund der Leiche für