CSIP

„Cetacean Strandings Investigation Programme“ auf deutsch etwa „Programm zur Untersuchung von Walstrandungen“.

Logo des CSIP

Diese Organisation untersucht Strandungen von Walen und Delfinen auf den britischen Inseln. Das Programm existiert seit 1990 und untersteht dem Ministerium für Umwelt, Nahrung und Zukunft. Es koordiniert die Untersuchungen von Walen, Meeresschildkröten und großen Haien, die an der Küste von Großbritannien und Nordirland stranden.

 

Das CSIP führt eine Strandungsdatenbank, eine Wal-Gewebebank, untersucht gestrandete Tiere und kooperiert international mit ähnlichen Organisationen anderer Länder. Die Ergebnisse der Arbeit des CSIP werden regelmäßig publiziert, zudem betreibt es eine aktive Öffentlichkeitsarbeit.

Wir nutzen regelmäßig Berichte und Daten des CSIP für unsere Artikel.