1

Albino

Albinismus (von lateinisch albus ‚weiß‘) ist eine Sammelbezeichnung für angeborene Störungen in der Biosynthese der Melanine, die sich auf die daraus resultierende hellere Haut-, Haar- bzw. Fellfarbe und Augenfarbe, aber auch auf andere Merkmale auswirken. Betroffene Tiere nennt man Albinos.

Albino-Python im Gras
Portrait eines Albino-Pythons

Albinismus folgt meist einem rezessiven Erbgang. Weiteres bei der Wikipedia.