image_pdfimage_print

Seeungeheuer im heiligen Land 1/3 – See Genezareth

Lesedauer: etwa 12 Minuten Das heilige Land ist wohl die Region der Erde – neben Ägypten und Mesopotamien – mit der am besten und ausführlichsten dokumentierten Geschichte. Es verwundert nicht, wenn wir auch von dort, an den wohl bekannten biblischen Schauplätzen, Berichte über Seeungeheuer finden; man

Der erste Mokele-Mbembe-Bericht im Original…

Lesedauer: etwa 18 Minuten … und ein paar Weitere.   Mokele mbembe, der afrikanische Dinosaurier, taucht zum ersten Mal unter diesem Namen in einem deutschen Expeditionsbericht auf – den Unterlagen der deutsche Likuala-Expedition 1913/14, die zur Erkundung der Kolonie Kamerun diente, und die Freiherr Stein zu

Freitagnacht-Kryptos: Ein Schlangennest in Prag

Serpents' Nest Cafe No Se Poets

Lesedauer: etwa 2 Minuten Unter Schlangennest versteht man ein Knäuel giftiger Schlangen. In der Natur findet man zuweilen solche Zusammenballungen großer Mengen von Reptilien, aber sicher nie ein Schlangennest wie jenes, das die „Deutsche Volks-Zeitung Prag: Politische Wochenschrift“ am 1. April 1875 auf S. 153 beschrieb:

Medienmittwoch: Als Bigfoot noch sehr jung war – das Schneemenschen-Buch von Ivan T. Sanderson

Lesedauer: etwa 11 Minuten Da liegt es vor mir – ein wahrer Klotz von einem Buch. Bislang kannte ich nur die später erschienene, gekürzte Taschenbuchausgabe, aber Adventures Unlimited, eigentlich ein Verlag für alternative Archäologie (mit einem … hm … zumindest oft bizarrem Sortiment) hat die Originalausgabe

William Dampier 2 – der zoologische Beobachter

Lesedauer: etwa 11 Minuten Teil 1 des Beitrages über William Dampier ist am 19. Januar hier erschienen.   Kryptozoologen haben das reiche literarische Werk des erfolglosen Freibeuters schon öfters genutzt. Richard Carrington (1960, S. 187) führt Dampiers ausführliche Schilderung des Kängurus an. Bernhard Heuvelmans (1968, S.

Freitagnacht-Kryptos: Eine Seeschlange in der Ostsee?

Lesedauer: etwa 2 Minuten Unter der einfallslosen, dann aber auch schon wieder witzigen Überschrift „SEA SERPENT SEEN IN THE SEA“ berichtet die neuseeländischen Zeitung „Pelorus Guardian and Miners’ Advocate“ vom 30. November 1917 über das Auftauchen einer Seeschlange vor der schwedischen Ostseeküste:   Major O. Smith,