image_pdfimage_print

Freitagnacht-Kryptos: Eine Hyäne am Bodensee?

Lesedauer: etwa 2 Minuten Leider ließen sich zu dieser Meldung keine weiteren Presseartikel auftreiben. Aber am 15. Juli 1827 berichtete die „Kölnische Zeitung: mit Wirtschafts- und Handelsblatt“ auf der Seite 2:         — Nach französischen Blättern richtet ein wildes Thier, welches man für

Freitagnacht-Kryptos: Gab es überlebende Riesenalke?

Lesedauer: etwa 4 Minuten Der Riesenalk (Pinguinus impennis) war mit über 80 cm Körperlänge der größte der Alkvögel, wurde aber Anfang des 19. Jahrhunderts völlig ausgerottet. Von den keltischen Völkern wurde er Pinguin genannt, „Weißkopf“ (pen = Kopf, gwyn = weiß). Erst Jahrhunderte später ging dieser

Freitagnacht-Kryptos: Eine Seeschlange im Nordatlantik

Lesedauer: etwa 2 Minuten Dieser Bericht über eine Sichtung einer Seeschlange, so unvollständig er ist, wurde bislang in keiner veröffentlichten Sammlung erfasst. Allerdings – er fügt unseren Kenntnissen über das zweifelhafte Tier auch kaum etwas hinzu.     Jedenfalls meldete die Zeitschrift „Pannonia. Welt- und Zeitgemälde

Freitagnacht-Kryptos: Erneut – die Busenschlange

Lesedauer: etwa 4 Minuten Bereits zweimal habe ich auf diesen Seiten über Busen- bzw. Magenschlangen berichtet („Die Busenschlange“ am 22.04.2022 und im Halloween-Special am 30.10.2020). Die Vorstellung, dass Schlangen in menschliche Mägen schlüpfen und sich dort festsetzen können, ist weltweit verbreitet und wurde von vielen guten