image_pdfimage_print

Freitagnacht-Kryptos: Das Ungeheuer von Loch Ness – endlich erklärt?

Lesedauer: etwa 3 Minuten 1951 berichtet die „Allgemeine Fischerei-Zeitung“ des Landesfischereiverbands Bayern auf Seite 103, dass das Rätsel um Nessie endlich gelüftet worden ist. Allerdings ist diese Erklärung so hanebüchen, dass selbst in Plesiosaurus im schottischen Gewässer mehr Wahrscheinlichkeit beanspruchen kann! „Das Geheimnis der Seeschlange von

Ein Rochen als Raumfahrtstar – die moderne Jenny Haniver

Lesedauer: etwa 11 Minuten Selbst ganz bekannte, durchaus gut erforschte Meerestiere können manchmal als großes Mysterium betrachtet werden. Ein Beispiel dafür sind Rochen – ihre Körperunterseite ähnelt einem menschlichen Gesicht, seit Jahrhunderten werden sie daher zu Meermenschen, bekannt als „Jenny Haniver“, präpariert. Seit den 1960ern ist

Medien-Mittwoch: Flying Snake – A Journal of Cryptozoology, Folklore and Forteana

Lesedauer: etwa 3 Minuten Jüngst veröffentlicht wurde die neueste Ausgabe von „Flying Snake – A Journal of Cryptozoology, Folklore and Forteana“ des britischen Kryptozoologen Richard Muirhead. Die Zeitschrift erscheint bereits im 6. Jahrgang, das nun vorliegende Heft ist die Nummer 17 (Juni 2020). Das ganze kommt

Seeschlangen und die Magie der Zahl – der Naturforscher Lorenz Oken

Lesedauer: etwa 12 Minuten Nicht immer kreuzen sich die Spuren der Kryptozoologen mit denen der ganz großen Zeitläufe. Nicht immer gehören kryptozoologisch Interessierte zu den ganz Großen ihres Fachs. Bei dem nun zu behandelnden Gelehrten ist das anders – er scheint heute noch aktuell. Vielleicht sogar

Freitagnacht-Kryptos: Überlebende Stellersche Seekühe?

Lesedauer: etwa 4 Minuten Wenn es nach der Zoologie geht, wurde das letzte Exemplar von Stellers Seekuh 1768 erlegt, so Igor Akimuschkin in seinem Buch: „Vom Aussterben bedroht?“ (S. 52)     Ein bislang übersehener Hinweis, eigentlich Beweis, dass die Riesenseekuh noch ein Jahrzehnt später am