Freitagnacht-Kryptos: Die Schneeschlange

In den Archiven kramte: Suzan Reinert

Während des „Jahres ohne Sommer“ (1816, d. Red.), als die Julitemperatur auf -62° F (= -52.2°C) abfiel, gelangten diese weißen, rosaäugigen, wilden Schlangen (Aestatesommus hiemepericulosus*) aus Sibirien über die Beringstraße. Sie sind üble Gesellen, ihr Gift ist tödlich, mit einer Geschwindigkeit, die nur von der Kobra oder der Hamadryas übertroffen wird.

Schneeschlange
Gegen den Biss der hinterhältigen Schneeschlange hilft nur Tanglefoot Oil, am besten viel. Ist doch ganz klar!

Im Sommer ruhen sie, aber im Winter werden sie aktiv. So kriechen die Schneeschlangen auf eine niedrige Schneewehe, wo ihre reinweiße Farbe sie für ihre Beute unsichtbar macht. Ein Biss ist ausreichend, um kleine Beute zu töten. Aber manchmal wird eine Schlange zu ehrgeizig. In diesem Fall ist „Tanglefoot Oil“ (eine lokale Bezeichnung für schwarz gebrannten Whiskey, d. Red.) das einzige bekannte Mittel.

„Ich wurde von einer Schneeschlange gebissen“ ist immer noch eine viel benutzte Erklärung für eine späte Heimkehr.

 


Literatur:

Tyron, Henry H.: Fearsome Critters; Idlewood Press; Cornwall, NY; 1939 mit Illustrationen von Margaret Ramsay Tyron


Suzan Reinert studiert Frühpädagogik in Soest. Sie engagiert sich seit 2019 in der Kryptozoologie und interessiert sich vor allem für mythische und nicht greifbare Aspekte der Disziplin. Als Mitarbeiterin der Redaktion befasst sie sich zunächst mit der Überführung von Texten aus dem Englischsprachigen.


 

* Warum wir wissenschaftliche Namen nicht kursiv schreiben:

Wir wissen natürlich, dass man wissenschaftliche Namen in Texten kursiv schreibt. Wir würden das auch hier gerne machen, leider hat unser Template genau in dieser Funktion einen Bug (technischen Fehler). Dieser Fehler sorgt dafür, dass eine kursive Formatierung immer gleichzeitig fett hervorgehoben wird. Außerdem wird im Fließtext, jedoch nicht in Kurzzusammenfassungen und Suchmaschinentexten ein weiteres Leerzeichen vor und hinter dem Text angezeigt.
Daher haben wir uns entschieden, wissenschaftliche Namen nicht kursiv zu schreiben, bis wir eine Lösung für das Problem gefunden haben.

Rating: 3.7/5. Von 3 Abstimmungen.
Bitte warten...