Aktivitäten

Vortragsreihe mit Diskussion:

„Mokele-Mbembe: Sind die Dinosaurier wirklich ausgestorben?“

Gemeinsam mit dem Galileo-Park organisieren Mitglieder des Netzwerkes für Kryptozoologie am

Graphic Design zum Kongress
Auf der Suche nach Mokele Mbembe: Sind Dinosaurier wirklich ausgestorben?

12. Oktober 2019:

„Auf der Suche nach Mokele-Mbembe“

Sind die Dinosaurier wirklich ausgestorben? Eine Frage, der es eigentlich keiner weiteren Antwort bedarf, geht es nach vielen Fachleuten aus den verschiedensten wissenschaftlichen Bereichen. Natürlich sind die Dinosaurier vor ca. 65 Millionen Jahren ausgestorben heißt es da und nur die heutigen Vögel sind die unmittelbaren Nachfahren dieser phantastischen Tiere.
Doch warum gibt es dann heute noch so viele Berichte über Begegnungen mit Wesen, deren Beschreibungen manchmal so beginnen: “…es sah aus, wie ein Dinosaurier!..“?

„… und was, wenn nicht?“

Wenn die Dinosaurier ausgestorben sind, dann stellt sich doch aber die Frage, welches so seltsam anmutende Wesen verbirgt sich dann dahinter?
Es gibt viele Orte auf unserer Erde, wo angeblich heute noch solche Zusammentreffen von Menschen und seltsamen Kreaturen stattfinden. Eine solche Gegend ist das Gebiet des heutigen Kamerun und des Kongo in Afrika.

Graphic Design zum Kongress
Karten gibt es nur im Vorverkauf, Ticketpreis € 35,- Link zum Vorverkauf

Sauerland-Pyramiden
Die Sauerland-Pyramiden sind der optimale Tagungsort für diese Veranstaltung

Sauerland-Pyramiden im Licht des Vollmondes
Egal sehen, wie lange die Diskussionen dauern: Das Netzwerk für Kryptozoologie ist dabei!

Kryptozoologische Feldforschung

Der französische Kryptozoologe und Forscher Michel Ballot ist dort seit vielen Jahren unterwegs, neben anderen Forschern aus der ganzen Welt. Sie suchen in den undurchdringlichen Wäldern und Sümpfen nach stichhaltigen Beweisen für die Existenz solcher Tiere, die der Wissenschaft noch nicht bekannt sind.
Auf dieser Veranstaltung berichtet er über seine Expeditionen und seine Vermutungen, um was es sich bei diesen seltsamen Wesen handeln könnte.

Andy McGrath aus England berichtet in seinem Vortrag über weitere ähnliche Wesen und deren Beobachtung auf dem afrikanischen Kontinent.

Auch deutsche Forscher haben auf ihren Expeditionen durch Afrika von solchen dinosaurierähnlichen Wesen gehört und haben zum Teil auch danach gesucht.
Hans-Jörg Vogel berichtet in seinem Vortrag über die zoologischen Forschungen zweier deutscher Afrikareisender, Hauptmann Freiherr von Stein zu Lausnitz und Hans-Schomburgk, die ebenfalls nach unbekannten und rätselhaften Tieren suchten.


Informationen:

Ankündigung des Galileo-Parks: 12. Oktober 2019

Informationsseite des Kryptozoologie-Reports

Download Mokel Mbembe 2019 Flyer zur Veranstaltung
Download Mokel Mbembe 2019 Flyer ENGLISH


Der Vorverkauf läuft: Tickets: € 35,-, nur im Vorverkauf

Der Veranstaltungsort:

Galileo-Park
Sauerland-Pyramiden 4-7
57368 Lennestadt