Breaking News: Chupacabras fotografiert!

Lesedauer: etwa 2 Minuten
image_pdfimage_print

USA – In Goatenburgh im US-Bundesstaat New Mexiko haben Supermarkt-Besucher auf dem Parkplatz eines Wall Mart-Supercenters am vergangenen Sonntag, den 25.10.2020 einen Chupacabras fotografiert.

 

 

Anders als die meisten anderen vermeintlichen Aufnahmen ist das Foto bei Tag und den besten Lichtbedingungen entstanden. Es handelt sich also nicht um eine geisterhafte Erscheinung auf den Bildern eine Wild- oder Überwachungskamera.

 

Das Wesen hielt sich bei klarem Tageslicht auf dem Parkplatz auf. Es war dunkelbraun gefärbt, und mit kurzhaarigem, dichten Fell besetzt. Das Gesicht erscheint nackt und hell mit stark verkürzter, dunkel gefärbter Schnauze. Hinterkopf und Rücken sind mit Strukturen unbekannter Funktion bedeckt, die wie Stacheln wirken, jedoch weder hart noch spitz sind. Diese Strukturen tragen in unregelmäßigen Abständen weiße Banden. Das Wesen bewegt sich offenbar aufrecht auf den Hinterbeinen fort. Große Krallen oder auffällige Zähne fehlen.

Das Kryptid schien unbeabsichtigt auf den Parkplatz gekommen zu sein. Es wirkte etwas desorientiert, möglicherweise war es vom Tageslicht geblendet oder von den vielen Autos und Menschen irritiert. Experten halten es übereinstimmend für ein Junges.

 

Anzeige

Ein Skeptiker jagt die Legende: Tracking the Cupacabra

Benjamin Radfords Buch kombiniert fünf Jahre sorgfältiger Untersuchung einschließlich Informationen aus Augenzeugenberichten, Feldforschung und forensischer Analyse mit einer genauen Untersuchung der kulturellen und folkloristischen Bedeutung der Kreatur. Es ist das erste, das das jahrzehntealte Geheimnis der Chupacabras vollständig erforscht und zu lösen versucht.

 

Tracking the Chupacabra ist in englischer Sprache 2011 in der University Press of New Mexiko erschienen und hat als Taschenbuch 216 Seiten.

 

Mit dem Kauf über den Link unterstützt ihr den Betrieb dieser Website.

 

Wohin das Cupacabras-Junge verschwunden ist, ist nicht bekannt. Augenzeugenberichten zufolge hatte es einen Jute-Beutel bei sich und übte das in Amerika derzeit beliebte „Trick or Treat“. Eine Gefahr für die Bevölkerung ging von ihm31 zu keinem Zeitpunkt aus.

 

Chupacabras-Jungtier
Das Chupacabras-Junge, von einem Supermarkt-Besucher aufgenommen. (Foto: O. Hardy)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.