Kryptozoologische Presseschau 24/2021

Lesedauer: etwa 10 Minuten Einen wunderschönen Sonntag wünschen wir euch, liebe Leserinnen und Leser, herzlich Willkommen zur Presseschau aus der Kryptozoologie,   der Kryptozoologie-Kalender für das kommende Jahr war für gestern angekündigt. Leider hat irgendwas nicht geklappt, das Paket ist noch nicht angekommen. Schade, eigentlich wollte

Freitagnacht-Kryptos: Die Federn des Inka

Der Aplomadofalke (Falco femoralis)

Lesedauer: etwa 3 Minuten Ein seltsamer Vogel lieferte zwei Schwungfedern auf dem Kopfschmuck des Inka. Einer der letzten Angehörigen der Inka-Dynastie berichtete in seinen Aufzeichnungen über die Chronik des südamerikanischen Kaiserreichs die folgende, kuriose Geschichte:     Zur Herkunft der Federn „Diese Federn sind teils schwarz,

Tiger-Python mit 3 Metern Länge bei Landstrasse in Málaga gefangen

Lesedauer: etwa 2 Minuten Zahlreiche spanische Medien berichteten vom Fang eines Hellen Tigerpythons (Python molurus) unweit der „Landstraße“ MA-3111 in der anadalusischen Provinz Málaga.       Agenten der Naturschutzbehörde Grupona (spanisch: Grupo de Protección de la Naturaleza) hatten das Tier dingfest gemacht, nachdem ein Anwohner

Freitagnacht-Kryptos: Kreaturen der Holzfäller: Der Columbia-River Sand-Squink

Lesedauer: etwa 3 Minuten Der Columbia-River Sand-Squink   Anguillamvorax coruscens   Der Columbia-River Sand-Squink ist nur von begrenzter Verbreitung, aber mit ungewöhnlichsten Eigenschaften. Bisher haben nur Goldsucher, Jäger und Schafhirte in den abgelegenen Bergen Washingtons von ihm berichtet. Er scheint nach den Linien eines Kojoten gebaut,

Buch des Monats: Jahrbuch für Kryptozoologie 2 – 2021

Lesedauer: etwa 4 Minuten Lang erwartet, jetzt ist es endlich da: Das 2. Jahrbuch für Kryptozoologie 2021. Nachdem die Redaktion mit der Erstausgabe im vergangenen Jahr die Ansprüche hochgeschraubt hat, liefert sie dieses Jahr erneut. Um es direkt zu sagen: Die hochgesteckten Erwartungen hat die Redaktion